Vergangenes

letzte Änderungen: 6.1.2017

  1. to be filled at the end
 

Jahresbeitrag für den Elternbeirat / LEV

Der Elternbeirat und die LEV setzen sich unter anderem für die Qualität der schulischen Bildung und die Verbesserung der Schulzeit unserer Kinder ein. Der Elternbeirat organisiert und unterstützt verschiedenste Aktivitäten, die das Schulleben bereichern und dazu dienen, dass die SchülerInnen gerne ins Feo gehen. Mit dem Beitrag von €1,50 ermöglichen Sie dem Elternbeirat Anschaffungen, die die Schule nicht tätigen kann, wie z.B.:

  • die Anschaffung der Bücher des ‚leichten Schulranzen‘ für die 5. bis 7. Klassen (der Elternbeirat übernimmt dafür 50% der Kosten und organisiert das Einbinden, die Aus- und die Rückgabe der Bücher)
  • die Übernahme der Kosten für ‚mathegym‘
  • die Übernahme des Mitgliedbeitrages der LEV (€0,60/Schüler)
  • die Verpflegung der SchülerInnen beim Schülerlauf
  • die Übernahme der Kosten für Elternvorträge und workshops für die Schüler

Die LEV vertritt die Interessen der Eltern der bayerischen Gymnasien vor allem bei der Regierung, steht uns Mitgliedern beratend zur Seite und stellt allen Eltern bis über das Abitur hinaus wichtige aktuelle Informationen bereit.

Der Elternbeirat wirkt bei allen Angelegenheiten, die für’s Feo von Bedeutung sind, beratend mit. Deshalb beschäftigt er sich in seinen Sitzungen und in den LEV-Sitzungen, an denen der Elternbeirat regelmäßig teilnimmt, auch immer wieder mit den neuesten Regelungen aus dem Kultusministerium und geht der Frage nach, welche Pläne zur Umsetzung am Feo und an den anderen Schulen existieren und welche konkreten Auswirkungen für die SchülerInnen damit verbunden sind.

Die LEV ist nicht nur maßgeblich bei der Einführung des neuen G9 und der Umsetzung des Lehrplan Plus beteiligt, sondern hat in den letzten Jahren wichtige Nachbesserungen beim G8 und im Abitur erreicht.

Ein großes Dankeschön im Voraus an Sie alle, denn dieser kleine finanzielle Beitrag ist für unsere Arbeit unabdingbar.


Vortrag zu mehr Sicherheit mit Smatphone, Apps und Internet

Im Rahmen der Suchtprävention am Feodor-Lynen-Gymnasium laden wir Eltern und Lehrerinnen und Lehrer sehr herzlich zu einem Vortrag über Medienerziehung ein:

Mehr Sicherheit mit Smartphone, Apps und Internet –
worüber Eltern mit Kindern sprechen sollten.

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19.30 – 21.30 Uhr
im Kupferhaus (Große Aula) Planegg

Referent: Jörg Kabierske („Klicksalat“)

Digitalisierung ist in aller Munde und wirkt sich täglich auf unser Zusammenleben aus. Insbesondere Eltern müssen sich mit den Chancen und Risiken der digitalen Welt befassen, denn Mediennutzung beginnt im Elternhaus. Bereits Kinder nutzen heutzutage Smartphone und Tablet. Während ihre technischen Kompetenzen meist hoch sind, wissen sie häufig jedoch nicht, wie sie das Internet und dessen Inhalte verantwortungsvoll und kompetent nutzen können. Sie benötigen die Unterstützung und Wegweisung der Eltern sowie der Schule.

Das Feodor-Lynen-Gymnasium hat daher wieder von "Klicksalat" den Medienexperten Jörg Kabierske eingeladen, um professionelle Anregungen und Antworten bei diesen Themen und Fragen zu bekommen:

  • Soziale Netzwerke
  • ständig online - vernünftige Bildschirmzeiten
  • Cybermobbing – was können Eltern und Schule tun?
  • Rechtliche Grundlagen und Verbraucherschutz
  • Lernen mit Apps und Internet

Wir freuen uns über Ihr Kommen und einen interessanten Abend!

Das Präventionsteam und der Elternbeirat des Feodor-Lynen-Gymnasiums

Der Vortrag ist offen für alle interessierten Eltern und Lehrer auch aus der Umgebung.
Der Eintritt ist frei – über Spenden freuen wir uns sehr!

Wir bedanken uns außerdem beim Förderverein des FLG‘s, der die Schülerworkshops von
„Klicksalat“ am Freitag, dem 22.02.2019 finanziell so großzügig unterstützt!


Umfrage zur zukünftigen Ausrichtung des bayerischen Gymnasiums

Der bisherige Plan des KM sieht so aus, dass jedes Gymnasium in Bayern zunächst für sich entscheiden soll, ob es beim jetzigen G8 bleiben möchte oder zu einem G9 wechseln möchte, das dem gleichen Lehrplan+ folgen soll, das im G8 eingeführt werden soll.
Das G9 wäre dann ein gedehntes G8, bei dem genausoviele Unterrichtsstunden stattfinden würden wie im G8 nur auf 9 statt auf 8 Jahre verteilt. Damit würde deutlich weniger Unterricht in den Nachmittagsstunden anfallen.

Diese Entscheidung muß im Schulforum beschlossen werden, voraussichtlich im März. Das Schulforum setzt sich zusammen aus Schulleitung, Lehrervertretern, Elternvertreter (Elternbeirat), Schülervertretern (SMV) und einem Vertreter des Sachaufwandsträgers (Zweckverband), Jede Vertretergruppe hat bei der Abstimmung 3 Stimmen außer die Schulleitung und der Zweckverband, die jeweils 1 Stimme haben. Damit der Elternbeirat gut gerüstet in diese Abstimmung gehen kann, wollen wir ein Meinungsbild von den Eltern einfangen, um so hoffentlich eine gute Entscheidung im Schulforum herbeiführen zu können.

Zu diesem Zweck führen wir eine kurze Umfrage durch, die Details hierzu lassen wir Mitte Februar 2017 über die Klassenelternsprecher verteilen.


Stimmen zur zukünftigen Ausrichtung des bayerischen Gymnasiums

Die zukünftige Ausrichtung des bayerischen Gymnasiums ist wiedereinmal ein Diskussionsthema in Politik und Presse. Jüngster Artikel der FAZ vom 9.2.2017 "Die CSU versucht, den Schein zu wahren" fasst die politische Situation sehr gut zusammen. Das Kultusministerium (KM) kann sich noch nicht entschließen, wie die Weichen für das Gymnasium gestellt werden sollen - es befindet sich nachwievor im "Dialogprozess".

Die Stimmen nach einem neuen G9 werden immer lauter, das zumindest vom Bayerischen Philologenverband (BPV) und der Jungen Union favorisiert wird. Dabei soll die Option einer Überholspur für Schüler, die das Abitur in 8 Jahren erreichen wollen, in das G9 von Anfang an mit eingeplant werden.

Pressemitteilungen des Kultusministeriums, des Bayerischen Philologenverbands und der LEV zu diesem Thema


Vortrag: Jugendliche in sozialen Netzwerken

Im Rahmen der Suchtprävention am Feo lädt das Präventionsteam des Feo und der Elternbeirat alle Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sehr herzlich zu einem Expertenvortrag über das Thema soziale Netzwerke und ihre Gefahren für Kinder und Jugendliche ein:

Jugendliche in sozialen Netzwerken
Donnerstag, 23.2.2017
19:30 Uhr im Kupferhaus
Feodor-Lynen-Gymnasium
Referent: Jörg Kabierske ("Klicksalat")

Smartphones, IPads und Internet gehören seit mittlerweile vielen Jahren zum Alltag von Kindern und Jugendlichen. Aus dem sozialen Zwang des Dabeiseins heraus ergeben sich letztlich auch für Eltern und Erziehungsberechtigte immer wieder Konfliktsituationen mit ihren Kindern im Hinblick auf Verhaltensregeln und Präsenz- zeiten in sozialen Netzwerken. Der Expertenvortrag von Herrn Kabierske wird hierzu sinnvolle Empfehlungen und Tipps zum Umgang mit der Thematik im häuslichen Umfeld geben, aber auch auf unsere Verantwortung als Erwachsene und Verhaltensmodelle hinweisen. Daneben werden auch Gefahren behandelt, die im Internet mit seinen vielfältigen Plattformen lauern.

Der Eintritt ist frei. Wir bedanken uns beim Förderverein, der die Veranstaltungen von „Klicksalat“ finanziell großzügig unterstützt.


LEV Umfrage zur zukünftigen Ausrichtung des bayerischen Gymnasiums

In dem Rundscheiben 10/2016 der LEV wird gebeten an der Online-Umfrage teilzunehmen, in der die Eltern befragt werden, welchen Schultypus sie i Zukunft bevorzgen: G8, gedehntes G8 (ein Jahr mehr bei gleichem Lehrplan) oder G9 mit neuem Lehrplan. Weitere Details finden Sie auf der Seite der Online-Umfrage und dem LEV-Rundschreiben.
Das Rundschreiben sollte allen Eltern über ihre Klasseneltersprecher zugesand worden sein.

Achtung: Die Umfrage geht nur noch bis 17.1.2016 24:00 Uhr!


Stipendien- und Förderprogramme

Interessante Stipendien- und Förderprogramme sind unter Wissenswertes zu finden, u.a.:
  • Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. bietet einen Workshop "Forscherinnen-Camps" an, der jeweils in den Pfingst-, Sommer- und Herbstferien stattfindet. Er richtet sich an interessierte Schülerinnen, die den Ingenieursberuf genauer kennenlernen wollen. Im Team von 10-15 Teilnehmerinnen wird ein Forschungsauftrag bearbeitet, der am Schluß in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt wird.
    Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, über die Teilnahme entscheidet ein Aus- und Losverfahren. Weitere Informationen können auf der Homepage www.tezba.de nachgelesen werden. Dort ist auch das Anmeldeformular für den kostenlosen Workshop zu finden.

Elternbeiratswahl

Es ist wieder soweit! Die Amtszeit des letzten Elternbeirat ist zuende. Laut GSO wird der Elternbeirat immer für 2 Jahre gewählt. Diese 2 Jahre sind jetzt vorbei.

Am 1. Oktober 2014 und am 6. Oktober 2014 also jeweils an den Elternabenden der diversen Jahrgangsstufen, kann der Elternbeirat gewählt werden. An diesen beiden Terminen werden die Kandidaten anwesend sein, außerdem werden kurze Steckbriefe ausgehängt, um sich ein grobes Bild von den Elternbeiräten in spe machen zu können - einige von denen werden Sie auch schon aus den vergangenen Elternbeiratszeiten kennengelernt haben.

Am 6. Oktober 2014 werden alle Stimmzettel ausgezählt und das Ergebnis der Wahl bekanntgegeben.

 

 

Die Elternbeiratswahl ist heute am 6.10.2014 zu Ende gegangen
und alle Stimmzettel sind ausgezählt!
Folgende Eltern sind als neue Elternbeiräte von den Eltern unserer Schule gewählt worden:

Andrea Amrhein-Ganser
Uwe Hockenjos
Ulrich Kopp
Renate Schreppel
Petra Steiner
Sandra Weimar
Thomas Wilhelm
Sebastian Wolf
Georg Zollner


Am 9.10.2014 findet die konstituiernde Sitzung des Elternbeirats statt, in der der Vorsitz mit Stellvertreter, Kassenwart und Protokollführer gewählt wird.
Über die Verteilung der Ämter werden Sie danach informiert.
Die 1. Elternbeiratssitzung findet schließlich voraussichtlich am 20.10.2014 statt.

Sommerfest 2014

Plakat des Sommerfest
	      2014 am FLG
Endlich nach langer Zeit ist es wieder soweit, daß am FEO ein Sommerfest steigt!
Kommt zahlreich und mit viel Freude!

Wer mithelfen möchte, wende sich direkt an uns oder seinen Klassenelternsprecher.


Mobbing also

andauerndes Hänseln, Traktieren, Ausgrenzen, subtiles Quälen, u.ä.
all das ist nicht zu unterschätzen, denn es VERLETZT !

Es verletzt den Menschen, der in die Enge getrieben, alleingelassen ist.
Auf Dauer verletzt es zutiefst und zerstört das Seelenheil ... des jungen Menschen, eines unserer Kinder. weiter lesen

Mobbing ist nicht zu unterschätzen. Auch wenn es in Deiner Klasse nicht vorkommt, ist es gut darüber informiert zu sein, vielleicht auch um dem Mobbing vorbeugen zu können.

"Let's Fight It Together" ist ein preisgekrönter Film, der von Childnet für das Ministerium für Kinder, Schulen und Familien in Großbritannien produziert wurde. Er soll helfen, Jugendliche für die Kränkungen und den Schaden zu sensibilisieren, die durch Cyber-Mobbing veursacht werden können. Sie können sich den Film hier online mit deutschen Untertiteln ansehen.

Film: Lets Fight it Together

Vortrag am 6.2.2014: Was kann ich tun, damit mein Kind nicht süchtig wird?

Am Donnerstag, den 6. Februar 2014 um 19:30 Uhr im Mehrzweckraum hält unser Sozialpädagoge Herr Kreiss einen Vortrag mit anschließender Diskussion mit dem Titel

"Was kann ich tun, damit mein Kind nicht süchtig wird?"

In den Medien wird von einer steigenden Anzahl von Teenagern berichtet, die mit einer schweren Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden müssen und Sie fragen sich: Ist mein Kind gefährdet?

Leider gibt es keine einfache Antwort darauf. Jedoch können Ihnen Informationen und Richtlinien zum Thema Alkohol und anderen Suchtmitteln Hilfestellung für Gespräche in Ihrer Familie geben.
In der sich anschließenden Diskussionsrunde können Sie ihre eigene Haltung überprüfen und sich mit anderen austauschen.

Der Vortrag gibt Antworten auf folgende Fragen:

  • Woran orientiert sich das Maß an Freiheiten und Verantwortung, die Eltern ihrem Kind geben können?
  • Wo müssen sie klare Grenzen setzen, welche Regeln bzw. Tipps können sie ihrem Kind mit auf den Weg geben?
  • Welche Anzeichen weisen auf eine drohende Suchtgefährdung hin oder bereits auf eine Alkoholabhängigkeit?


Eltern stellen ihre Berufe vor!

Der Berufsinformationsabend für die Schüler/-innen der Q11 findet am Mittwoch den 9. April um 17:30 Uhr statt. Die Schüler werden die Gelegenheit haben, sich in Gesprächsrunden über unterschiedliche Berufe zu informieren. Als Referenten stellen sich wieder Eltern unserer Schule zur Verfügung. Diese werden über ihren Ausbildungs- und Karriereweg, fachliche und persönliche Anforderungen berichten und schildern einen typischen Arbeitstag.

Wir suchen noch ausgefallene Berufe, und ganz spezifisch: Referenten in der Sport- und/oder Tourismusbranche.
Weitere Infos finden Sie auch auf der Projektseite Berufsorientierung

Wenden Sie sich bitte direkt an unser EB Mitglied Uwe Hockenjos, wenn Sie uns unterstützen können!


Mitteilungen der LEV

Mitteilungen der LEV können jetzt von der Homepage in einem abgesicherten Bereich heruntergeladen werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik Lesenswertes


Stipendien- und Förderprogramme

Interessante Stipendien- und Förderprogramme sind unter Wissenswertes zu finden, u.a.:
  • Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. bietet einen Workshop "Forscherinnen-Camps" an, der jeweils in den Pfingst-, Sommer- und Herbstferien stattfindet. Er richtet sich an interessierte Schülerinnen, die den Ingenieursberuf genauer kennenlernen wollen. Im Team von 10-15 Teilnehmerinnen wird ein Forschungsauftrag bearbeitet, der am Schluß in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt wird.
    Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, über die Teilnahme entscheidet ein Aus- und Losverfahren. Weitere Informationen können auf der Homepage www.tezba.de nachgelesen werden. Dort ist auch das Anmeldeformular für den kostenlosen Workshop zu finden.
  • Dieses Jahr wird wieder das Stipendium "Botschafter Bayerns" des Kultusministeriums angeboten. Details dazu finden Sie auf unserer Homepage unterWissenswertes.



Immer informiert sein ...

übe Änderungen der Homepage des Elternbeirats, dann schicken Sie uns eine formlose Email, dann bekommen Sie eine kurze Hinweismail, sobald sich etwas wesentliches geändert hat. Ihre Emailadresse wird natürlich vertraulich behandelt, insbesondere wird sie keinem anderen bekannt gegeben.


Tag der offenen Unternehmen am 28.9.2013 in Gräfelfing

Am Samstag den 28.9.2013 findet in Gräfelfing der "Tag der offnene Unternehmen" statt. In der Zeit von 10:00 - 17:00 Uhr kann man sich über die Produkte, Ausbildungs- und Arbeitsplätze der Firmen im Gewerbegebiet Gräfelfing informieren.
Dieses Angebot, veranstaltet vom Unternehmerverband Gräfelfing kann insbesondere für die Oberstufenschüler von Interesse sein aber auch für die 9. Klassen, die im kommenden Halbjahr wieder ein Praktikum durchführen werden.

Jugendbildungsmesse am 19.10.2013

Am 19. Oktober 2013 findet wieder die Jugendbildungsmesse in München statt, an der Sie/Du Informationen zu Auslandsaufenthalte und Stipndien erhalten / erhältst: Nymphenburger Schulen -- Sadelerstrasse 10 -- 10-16 Uhr Weitere Infos unter: www.weltweise.de

"Forscherinnen-Camp" und "Mädchen für Technik-Camp"

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V hat 2 Projekte entwickelt, bei denen Teilnehmerinnen zusammen mit Praktikern ihre Interessen austesten können. Beide Projekt finden in den Herbstferien 27.10. bis 31.10. statt. Nähere Informationen unter www.tezba.de
Anmeldeschluß ist an diesem Samstag, 28.9.2013

Vergangene Newsletter

  1. Newsletter 2011/2012
  2. Newsletter 2011/2012

Mitglieder des neuen Elternbeirats 2012-2014

Elternbeiratsmitglieder
 


Susanne Di Bacco
Wohnort: Gräfelfing
Kinder in den Klassen: 10, Q12
Kontakt: Email
Shirley Degner (Protokoll)
Wohnort: Martinsried
Kind in der Klasse: 6
Kontakt: Email


Henrik Jörgens
Wohnort: Gräfelfing
Kind in der Klasse: Q11
Kontakt: Email
Uwe Hockenjos
Wohnort: M.-Forstenried
Kind in der Klasse: 9
Kontakt: Email


Ulrich Kopp
Wohnort: Neuried
Kind in der Klasse: 5
Kontakt: Email
Angela Puhlmann
Wohnort: Neuried
Kind in der Klasse: 9
Kontakt: Email


Renate Schreppel (Kassenwart)
Wohnort: Planegg
Kinder in den Klassen: 7, 10
Kontakt: Email
Petra Steiner
Wohnort: Krailling
Kind in der Klasse: 5
Kontakt: Email


Baldur Trinkl
Wohnort: Krailling
Kind in der Klasse: 5
Kontakt: Email
Sandra Weimar (Vorsitzende)
Wohnort: Stockdorf
Kind in der Klasse: 5, Q11, Q12
Kontakt: Email


Thomas Wilhelm
Wohnort: Krailling
Kind in der Klasse: 5
Kontakt: Email
Sebastian Wolf (stellv. Vors.)
Wohnort: Martinsried
Kinder in den Klassen: 7, 8, 11
Kontakt: elternbeirat



Nachrücker: Marion Hugler, Marion Klatt-Hergeth, Konrad Kraft, Ulrike Scheurer.



Wahl des neuen Elternbeirats 2012-2014

Herzlichen Dank
an alle Eltern, die an der

Elternbeiratswahl des Feodor-Lynen-Gymnasiums

teilgenommen haben!

Es sind insgesamt 261 Stimmzettel abgegeben worden. Von den 16 Kandidaten bilden die ersten 12 den Elternbeirat, dies ist laut GSO die maximale Anzahl, die am Feodor-Lynen-Gymnasium tätig sein dürfen. Die anderen 4 Kandidaten bleiben uns insofern erhalten, in dem sie für ausscheidende Elternbeiräte nachrücken können.
Für die Periode 2012-2014 setzt sich der Elternbeirat somit folgendermaßen zusammen:

Frau Shirley Degner, Frau Susanne Di Bacco, Herr Uwe Hockenjos, Herr Henrik Jörgens, Herr Ulrich Kopp, Frau Angela Puhlmann, Frau Renate Schreppel, Frau Petra Steiner, Herr Baldur Trinkl, Frau Sandra Weimar, Herr Thomas Wilhelm und Herr Sebastian Wolf.

Ersatzkandidatinnen bzw. -kandidat:
Frau Marion Hugler, Frau Marion Klatt-Hergeth, Herr Konrad Kraft, Frau Ulrike Scheurer

Die konstituierende Elternbeiratssitzung findet statt am: Donnerstag, 11.10.2012. Die genaue Uhrzeit und der Raum wird noch per Email-Einladung bekannt gegeben.


Danke!

Liebe Eltern,

im Namen des Elternbeirats möchte ich Ihnen und Ihren Kindern wunderschöne und erholsame Ferien wünschen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und für die Mitarbeit vieler Eltern bei den Projekten des Elternbeirats. Als Beispiele möchte ich für dieses Schuljahr die Weihnachts- und Sommertombola, die Unterstützung bei den Unterstufenparties, die Veranstaltung „Der positive Unterschied“ mit Christian Bischoff, den Berufsinformationsabend für die Q11, unsere Abfragen, die Begrünung der Terrassen der 5. Klassen und die Einbindeaktion der neuen Schulbücher der Unterstufe erwähnen.

Da turnusgemäß im nächsten Schuljahr ein neuer Elternbeirat gewählt wird, möchten wir interessierte Eltern bitten, sich bei uns bis zum Dienstag 25.9.2012 zu melden, wenn sie sich für die Wahl zur Verfügung stellen oder jemanden vorschlagen möchten. Dies können Sie unter der EB Email elternbeirat@flg-elternbeirat.de mit dem Betreff: EB Wahl 2012 tun.

Wir würden uns freuen, wenn wir neue EB Kollegen und Kolleginnen gewinnen könnten, die uns „alte Hasen“ dabei unterstützen, die Aufgaben im Kreise der Schulfamilie für die nächsten 2 Jahre wahrnehmen zu können. Wir hoffen im nächsten Schuljahr wieder eine Wahlbeteiligung wie vor 2 Jahren erreichen zu können. Daher würden wir gerne die Wahl an den voraussichtlichen Elternabenden Donnerstag 4.10.2012 und Montag 8.10.2012 stattfinden lassen.
Sobald wir hier mehr Informationen vorliegen haben, werden wir Sie informieren.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir sind zeitweise auch in den Ferien unter der EB Email elternbeirat@flg-elternbeirat.de zu erreichen. Informieren Sie sich, gerade auch am Schulanfang, bitte auch auf unserer neuen Homepage www.flg-elternbeirat.de .

Schöne Ferien

i.A. des Elternbeirats
Susanne Di Bacco
EB Vorsitzende
EB 2010-2012


Büchereinbinden Juli 2012



Liebe Eltern

Unsere Einbindeaktion war sehr erfolgreich.

Im Namen des Elternbeirats möchte ich mich ganz herzlich bei den Teilnehmern (siehe Fotos) bedanken. Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir waren auch sehr produktiv.

In über 6 Stunden an 3 Tagen haben wir über 450 Bücher der Unterstufe, dazu gehörten Mathematik-, Englisch-, Latein- und Französischbücher, eingebunden.

Hier möchten wir nochmal darauf aufmerksam machen, dass es sehr wichtig ist, dass die Bücher während des Schuljahres eingebunden sind. Die meisten Schäden entstehen leider durch den Transport der Bücher und nicht durch die Benutzung. Je länger die Bücher halten, desto mehr Geld steht anderen Posten im jährlichen Schulbudget zur Verfügung.



Wir bedanken uns bei Frau Hense für die gute Zusammenarbeit und hoffen auch weiterhin gemeinsame Projekte mit den Eltern und Lehrern zum Wohle der Schulfamilie durchführen zu können.

Im Namen des Elternbeirats
Susanne Di Bacco
Büchereinbinden Juli 2012Büchereinbinden Juli 2012Büchereinbinden Juli 2012

Begrünung der Terassenflächen

Das EB Projekt „Begrünung der Terrassenflächen“ vor den Räumen 171-174 im Erdgeschoss, den Klassenräumen der 5 Klassen, ist erfolgt.
Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Tutoren, die teilnehmenden Schüler der 5. Klassen, Fr. Kaufmann-Decker für die Organisation der Tutoren und den Zweckverband für die finanzielle Unterstützung.
Der größte Dank geht an Frau Kienle, die alles hervorragend organisiert hat und unter deren Leitung viele Schüler sich für die Gartenarbeit begeistern konnten.
Auch im nächsten Schuljahr wollen wir diese Aktion fortsetzen.
Wir werden auch sobald als möglich ein paar Bilder, vor allem der neuen Steingartenbeete, einstellen. Leider dürfen wir keine Bilder mit Schülern veröffentlichen, da dies der Datenschutz nicht erlaubt.

Der 3. Newsletter

gibt tournusgemäß wieder einen Rück- sowie Ausblick auf die Aktivitäten des Elternbeirats im 1. Halbjahr des Schuljahrs 2011/2012.
Sie können den Newsletter direkt von unserer Homepage herunterladen:
3.Newsletter.
Die vorherigen Newsletter finden Sie unter Vergangenes.

Christian Bischoff Mach den positiven Unterschied am 6.2.2012

Artikel des Münchner Merkur vom 8.2.2012 zur Abendveranstaltung von Christian Bischoff am Feodor-Lynen-Gymnasium am 6.2.2012

Für die Organisation der Veranstaltung "Mach den positiven Unterschied" von und mit Herrn Christian Bischoff, hatte sich der Elternbeirat bereits im Vorfeld bei der Schule angeboten ... und wir sind auch schon mitten drin, wie der ein oder andere gewiß schon bemerkt haben wird.

Details zu den Inhalten des von Christian Bischoff vorgestellten Motivations- oder auch Persönlichkeits-Training, finden Sie am besten auf den eigenen Seiten von Herrn Bischoff, dabei hat er eine spezielle Seite für sein Schulprogramm eingerichtet, mit dem er auch am FLG anreisen wird:"Der positive Unterschied".

Das Echo auf ihn ist groß und durchgehend positiv -- eine Internet-Suche nach Christian Bischoff, liefert unzählige Treffer, teils mit Berichten aus Zeittungen/Zeitschriften (FOCUS Juli/2011, teils Reaktionen von anderen Schulen, die H. Bischoff bereits eingeladen hatten. Auch der BLLV hat sich am Lehrertag 2009 in Fürstenfeld mit dem Persönlichkeits-Training auseinandergesetzt: Oberbayerische Schulzeitung Dezember/09.

Wenn Sie auf die Schnelle Wikipedia bemühen: Motivationstraining, dann finden Sie dort auch den Punkt Kritik. Dort wird aufgeführt, daß beispielsweise die "Neurolinguistische Programmierung" NLP, die häufig von Motivationstrainern angewendet wird, keine wissenschaftliche Grundlage habe -- sie selber erhebt auch nicht den Anspruch. Wie sehr sich Bichoff auf NLP stützt, ist unklar, in seinem Blog erwähnt er das "Vier-Stufen-Modell" für die Lernphasen des Bewusstseins, das als Orientierung für den Lernfortschritt dienen kann.

Ob Pseudowissenschaft oder nicht: ob die Ausführungen von Christian Bischoff für einen selber hilfreich sind, kann jeder nur für sich selber herausfinden, am besten, in dem er zur Veranstaltung kommt!

Organisatorisches:

Schulveranstaltung: 6.2.2012
Schüler:3.+4. sowie 5.+6. Stunde€ 4,-*
Eltern:19:00 - 21:15 Uhr€ 4.- bzw. € 2,-* (Vorverkauf)


Vorverkauf: 27.1.2012


1. und 2. Pause in der Aula des FLG


13:00 - 13:30 Uhr auf FLG Parkplatz
*): Diese Gelder wurden/werden von den Klassenelternsprechern eingesammelt.

Falls Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden, am besten per Email.


Nepaltag

Auch dieses Jahr wieder findet der Nepaltag am FLG statt, inititiert von Herrn Hartmann. Herr Hartmann hat nach einer Reise nach Nepal die Nepalhilfe Starnberg eV. gegründet, Alle Spenden, die während des Nepaltags gesammelt werden, kommen der Nepalhilfe zu Gute. Neben einer Reihe Aktionen seitens der Schüler, Verkauf von diversen kulinarischen Leckerbissen, wird es wieder eine Kabaretteinlage von Herrn Ud.. äh Herrn Hartmann geben!
Also schauen Sie vorbei und lassen sich verwöhnen am kommenden:

Sonntag, 22.1.2012, 12:00 - 15:00 Uhr


Ferien zu Ende, was dann?

Na klar, die Schule fängt wieder an ... auch wenn sich vielleicht nicht jeder darüber freut!
Erstmalig haben wir einen Newsletter geschrieben, den Sie sich von unserer Homepage herunterladen können:
Newsletter. Wir informieren damit über Aktivitäten des vergangenen Schuljahrs und über die, die wir uns für das nun beginnende Schuljahr vorgenommen haben.
Die Idee ist, Sie in unregelmäßigen Abständen neben dieser Homepage mittels derartige Newsletter über Aktivitäten, Anliegen, Pläne etc. des Elternbeirats zu informieren, um Ihnen damit unsere Arbeit transparenter zu gestalten.

Schule zu Ende, was dann?

Das Institut für Talententwicklung (IfT) veranstaltet am 21.9.2011 17:00 - 20:00 Uhr im
Nemetschek Haus Konrad-Zuse-Platz 1 einen Elternabend "parentum" für Eltern und Kinder. An diesem Abend kann man sich darüber, wie ein Studium/eine Ausbildung aufgebaut ist, welche Voraussetzungen notwendug sind, welche Chancen bieten sich danach, und vieles mehr? Es finden auch Vorträge statt von Referenten aus dem "realen Leben". Weiter Informationen finden Sie unter www.erfolg-im-beruf.de/parentum. Der Eintritt ist für die Besucher frei.

Sprachenfest am 9.6.2011
am kommenden Donnerstag, den 09.06.2011, findet um 17.00 Uhr (bis ca. 18.30 Uhr) im Kupferhaus das Sprachenfest statt. Schüler und Klassen verschiedener Jahrgangsstufen werden Beiträge unterschiedlichster Couleur in mehreren Sprachen darbieten (u.a. Tanz, Theater, Sketche, Gesang, Film). Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Über eine regen Besuch würden wir und besonders die Schülerinnen und Schüler sehr freuen!
Münchener Merkur 23.2.2011 - Sprachenmesse vom21.2.2011
Sprachenmesse
	 21.2.2011


Messe für Sprachreisen 2011

Wir freuen uns, daß die Messe für Sprachreisen dieses Jahr einen so guten Anklang gefunden hatte, das der Münchner Merkur in einer Meldung mit Foto vom 23.2. ebenso wahrgenommen hatte. Eine Bestätigung für uns, diese Messe wieder mal zu veranstalten!

Weihnachtsbazar und Tombola am 20.12.2010

Der Elternbeirat bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern der Tombola.

Es war ein voller Erfolg!

Unser Motto „Jedes Los gewinnt, auch die Nieten“ und die gestifteten Preise sorgten dafür, daß alle 1000 Lose verkauft wurden. Wir werden damit weitere Bücher für unser Projekt „Leichter Schulranzen“ anschaffen.

Spenderliste: Angie's Eck, Planegg / Auto Spitz, Gräfelfing / Bäcker Meier, Planegg / Campo Bello, Neuried / Eltern (5d,5e,7d,6b ,7a,8e,8b,9b,7c,6a,10a,10e) / Engel Apotheke, Planegg / Firma Elektro-Zenz, Krailling / Firma Sanftl, Krailling / Fr. Moritz 7a / Friseur Bühler, Krailling / Gemeinde Krailling / Gemeinde Neuried / Gemeinde Planegg / Getränke City, Planegg / Haushaltswaren Friedrich, Planegg / HypoVereinsbank, Planegg / Interior Design Markt , Martinsried / Jet-Tankstelle, Krailling / Kinderbuchhandlung Phantasia, Planegg / Kreissparkasse Planegg / Lionsclub Münchner Kindl / Marc O`Polo, Martinsried / Marine Pool, Martinsried / Mensa, Cafe Vorort, Neuried / Metalock Engineering, Gräfelfing / Metzgerei Schreiber, Krailling / Münchner Bank, Planegg / Orterer, Gräfelfing / Pollner, Planegg / Ratschiller, Planegg / Raifeisenbank MünchenSüd, Martinsried / Restaurant „Da Rosario“, Krailling / REYNARTZ GmbH LUFTTECHNIK / Rosenapotheke, Planegg / Schreibwaren Walk, Planegg / Schuhmann's Pafümerie, Planegg / Sport - Haindl, Planegg / Tag und Traum, Planegg / Tanja Wolf-Schomburgk / Tengelmann, Planegg / TUI, Planegg


Elternbeirat 2010-2012

Elternbeiratsmitglieder
 
Susanne Di Bacco (Vorsitzende)
Wohnort: Gräfelfing
Kinder in den Klassen: 9, Q11
Kontakt: elternbeirat
Marion Klatt-Hergeth
Wohnort: München
Kind in der Klasse: 10
Kontakt: elternbeirat


Konrad Kraft (Protokollführer)
Wohnort: Krailling
Kind in der Klasse: 10
Kontakt: elternbeirat
Angela Puhlmann
Wohnort: Neuried
Kind in der Klasse: 8
Kontakt: elternbeirat


Conny Roesing-Wörner
Wohnort: Krailling
Kind in der Klasse: 6
Kontakt: elternbeirat
Ulrike Scheurer
Wohnort: Planegg
Kind in der Klasse: 6
Kontakt: elternbeirat


Renate Schreppel (Kassenwart)
Wohnort: Planegg
Kinder in den Klassen: 6, 9
Kontakt: elternbeirat
Sebastian Wolf
Wohnort: Martinsried
Kinder in den Klassen: 6, 7, 10
Kontakt: elternbeirat



Abitur, was dann?

Auch dieses Jahr hat der ein oder andere Schüler sein Abitur in der Tasche und manch einer fragt sich (erst) dann, was habe ich nun davon, was mache ich jetzt damit?
Hier will die Evangelische Akademie in Tutzing helfend einspringen! Sie veranstaltet am

11.-13. Februar 2010 in Tutzing

eine Tagung, bei der zu dieser Art Fragen Antworten gefunden werden sollen. Es erwartet ein jeden Vorträge(Was kann ich nach dem Abitur machen? Bildunsgwege im Überblick, Chance für eine neue Lernkultur...), Gesprächsrunden (Ausbildung und Studium konkret) und auch ein bißchen Unterhaltung, damit es nicht zu trocken wird! Am besten die Details unter:

Junges Forum der Evangelischen Akademie, Tutzing durchlesen. Wichig ist noch: man muß sich bis zum 5.2. anmelden und bei der Schulleitung eine Befreiung für den Besuch der Veranstaltung beantragen!

Weihnachtsbasar 2009

Der Elternbeirat wünscht allen Eltern, Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Start in das Jahr 2010. Rückblickend können wir voller Stolz das Ergebnis der diesjährigen Aktivitäten des Elternbeirats beim Weihnachtsbasar bekanntgeben. Durch die Tombola kamen 876,-- € , mit dem Verkauf von Kuchen, Plätzchen, Marmeladen und Glühwein 546,-- € und durch den Bücherflohmarkt 119,01 € in die Kasse. Somit konnte dieses Jahr die beachtliche Summe von

1.541,01 €

erzielt werden.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!


In diesem Jahr wird der Erlös - wie bereits vorher festgelegt - der Aktion "Leichter Schulranzen" zu Gute kommen.

Umfrage 2008/2009

Ende letzten Schuljahres hatte der Elternbeirat einen Fragebogen entworfen, der von den Eltern und Ihren Kindern beantwortet wurde.
An dieser Stelle herzlichen Dank, daß Sie sich für die Antworten Zeit genommen haben. Ende Juli hatte ich die Ergebnisse für die Schulleitung, den Personalrat und die Eltern vorgestellt. Ich habe nun eine
Zusammenfassung der Umfrage an Hand der Vortragsfolien zusammengestellt.

20./21.11. Abiturientenmesse

Das Ende der Schulzeit naht ... Was soll ich da bloß tun? Da kann der Besuch der Abi Messe Abhilfe schaffen, die dieses Jahr am 20./21.11.2009 in München-Poing stattfindet. Es stellen sich dort zahlreiche Firmen vor, mit der Möglichkeit sich mit denen näher zu unterhalten.

25.5.2009 - AMREF-Lauf am 21.7.2009

Am 21.7.2009 wird dieses Jahr wieder der AMREF-Lauf stattfinden.

Beim letzten AMREF-Lauf am FLG am 12.7.2007 wurden rd. € 11.000,- erlaufen! Bisher ist geplant, die erlaufenen Spenden am 23./24.7 sowie am 27.7. in den Klassen einzusammeln.


"AMREF wurde 1957 in Afrika gegründet. AMREF ist die einzige internationale Gesundheitsentwicklungshilfeorganisation mit Hauptsitz in Afrika. Mit überwiegend afrikanischen Mitarbeitern (97%) werden laufend Projekte verwirklicht, deren Ergebnisse wir mit anderen teilen, um so Veränderungen in der Gesundheitspolitik und der Praxis anzuregen." [Zitat der AMREF Homepage]

Wichtig zu wissen, daß AMREF (African Medical and Research Foundation) mit dem DZI-Siegel ausgezeichnet ist, was auf ein effizientes Arbeiten der Organisation hinweist, dh. durch geringe Verwaltungskosten, kommen Spendengelder den wirklich Bedürftigen zugute.


1.2.2009 - Messe für Sprachreisen

Die Messe für Sprachreisen findet statt:
am 16. Februar 2009
von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
im Foyer der Aula Kupferhaus

24.12.2008 Christkindelmarkt-Erlös

Der diesjährige Verkaufsstand des Elternbeirats bei unserem Christkindlmarkt war wieder ein voller Erfolg. Der Dank geht an alle großzügigen Spender, die Preise für die Tombola, sowie Kuchen, Plätzchen, Marmeladen und Glühwein für den Verkauf zur Verfügung gestellt haben; außerdem an die vielen freiwilligen Helfer.

Durch diese Spendenbereitschaft und die große Kauflust der Besucher war es uns möglich die beachtliche Summe von: 1.290.-- €
zu erzielen

Für Verweise auf externe Seiten und deren Inhalte trägt der Elternbeirat keine Verantwortung
Anregungen, Anfragen bitte per Email an: elternbeirat einreichen.

L-Bau